Logo Programm 'Kompetenzen fördern'

Home  | Evaluation 

Berufliches Qualifizierungsnetzwerk für Migrantinnen und Migranten in Nürnberg, Fürth und Erlangen

Startseite

Evaluation

Aktuelles

Kontakt

Impressum

Logo EU
Logo BiBB
Logo BiBB IQBM

BQN Nürnberg-Fürth-Erlangen - Evaluationsvorhaben

Operationelles Vorgehen
  1. Die in der Evaluation zu bewertenden Aussagen wurden vom LEB entwickelt und dann im BQN-Kernteam diskutiert, ergänzt und sprachlich überarbeitet, um ein eindeutiges (sprachliches) Verständnis bei den Teilnehmern der Evaluation ( Mitglieder von MSO) zu gewährleisten.
  2. Im Rahmen einer Veranstaltung werden alle Teilprojektkoordinatoren eingestimmt auf die Hintergründe und die Zielsetzung der Evaluation (Einbindung in IBQM/ Modellprojektcharakter/). Hierbei werden auch die durch das IBQM bundesweit festgelegten Evaluationsfunktionen (Erkenntnis-, Dialog-, Kontroll-, Legitimitätsfunktion) und entsprechende Indikatoren (Innovation, Modellbildung, Nachhaltigkeit, Transferierbarkeit) vermittelt. Die Notwendigkeit aktiver Beteiligung der Projektleiter und Projektpartner und die Nutzung deren Kompetenzen bei der Entwicklung der Projekt-Evaluationen im Sinne des IBQM wird bei der Veranstaltung besonders betont. (Akzeptanz schaffen)
  3. Das Teilprojekt „Elternempowerment“ wird vom BQN-TEAM als Evaluations-Prototyp-Projekt ausgewählt. (Kriterien: Schedule, Motivation des TP-Koordinators, Handlungsfeld 1 Übergang Schule-Beruf)
  4. Im Rahmen eines eigenen Termins werden dem TP-Koordinator „Elternempowerment“ und drei seiner Mitarbeiter die Evaluation und das von uns entwickelte xls-Tool vorgestellt. Die Aussagen werden im Sinne des TP-Koordinators nochmals (sprachlich) überarbeitet, bis bei ihm die Akzeptanz vorhanden ist, die Evaluation seiner Steuerungsgruppe (95% MSO-Mitglieder) vorzustellen.
  5. Zunächst werden der TP-Koordinator und seine zwei Mitarbeiter die Evaluation als Test durchführen (ist bereits erfolgreich durchgeführt worden!)
  6. Bei einer Steuerungsgruppensitzung des TP „Elternempowerment“ wird der Steuerungsgruppe durch den LEB und den TP-Koordinator die Evaluation und das von uns entwickelte xls-Tool (1,74 MB!) vorgestellt. Ziele, Methoden und der Zeitplan werden präsentiert. (ist bereits geschehen!)
  7. Anfang 2005 wird die Evaluation mit den Mitgliedern der Steuerungsgruppe i.R. einer Gruppenveranstaltung in einem PC-Schulungsraum durchgeführt. Dadurch versprechen wir uns neben der Ausräumung technischer IT-Probleme die Reduktion von Fehlern, eine verbesserte Motivation zu gewissenhaftem Ausfüllen und die Sicherung eines zeitnahen Rücklaufs der Evaluation.
  8. Auswertung und Transfer der Ergebnisse/ des Aussagenquerschnitts an die Projektleitung und den TP-Koordinator
  9. Beobachtung und Dokumentation möglicher Veränderungen auf dem Hintergrund der Evaluationsergebnisse