Logo Programm 'Kompetenzen fördern'

Home  | Berufliche Qualifizierungsnetzwerke 

Berufliches Qualifizierungsnetzwerk für Migrantinnen und Migranten in Ulm

Startseite

Aktuelles

Berufliche Qualifizierungsnetzwerke

BQN Ulm

Teilprojekte

Service

Kontakt

Logo EU
Logo BiBB
Logo BiBB IQBM

Berufliche Qualifizierungsnetzwerke zu Förderung der Chancengleichheit von Jugendlichen mit Migrationshintergrund

"Der Zugang für Jugendliche mit Migrationshintergrund zu einer Berufsausbildung und einer qualifizierten Beschäftigung gestaltet sich nach wie vor schwierig. Damit wird die berufliche und gesellschaftliche Integration dieser Jugendlichen erschwert.
Das Programm "Kompetenzen fördern: Berufliche Qualifizierung von Zielgruppen mit besonderem Förderbedarf (BQF) des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) hat deshalb die Verbesserung der beruflichen Qualifizierungsmöglichkeiten von Migrantinnen und Migranten, insbesondere die Erhöhung ihrer Ausbildungsbeteiligung, zu einem Handlungsschwerpunkt gemacht.
Erfahrungen belegen, dass Erfolge im Hinblick auf den Zugang zu und das Absolvieren einer Ausbildung am ehesten zu erzielen sind, wenn vor Ort alle relevanten Kräfte zusammenwirken.
Die Förderung von zehn lokalen und regionalen Beruflichen Qualifizierungsnetzwerken (BQN) hat zum Ziel, durch die Bündelung von Erfahrungen wichtiger Akteure vor Ort (kommunale Einrichtungen, Arbeitsverwaltungen, Kammern, Gewerkschaften, Migrantenorganisationen, Schulen, Bildungsträger und Unternehmen) zur dauerhaften Verbesserung der strukturellen Rahmenbedingungen beizutragen.
Dabei soll auch vermittelt werden, dass Jugendliche mit Migrationshintergrund auf Grund ihrer Mehrsprachigkeit und interkulturellen Kompetenz über Fähigkeiten verfügen, die in einer modernen Dienstleistungsgesellschaft und global orientierten Wirtschaft von großem Nutzen sind und deshalb verstärkt einbezogen werden sollten.
Auf der Grundlage einer kritischen Analyse vorhandener Angebote und Problemlösungen werden in den BQN neue Konzepte entwickelt. Diese

* Dr. Gudrun Stoltenberg, (BMBF), Dr.Gisela Baumgratz-Gangl (IBQM) in der Einladung

   zur BQN Auftaktveranstaltung in Bonn am 4.3.2004